ESSEN ÜBERRUHR-HINSEL

Auf der anderen Seite der Ruhr
Der Stadtteilname Überruhr hat seinen Ursprung in einer geographischen Begebenheit: Er befindet sich auf den Ruhrbergen oberhalb der Ruhr. Eine andere Erklärung liegt darin, dass man früher einmal mit der Fähre in diesen nördlich, östlich und westlich von der Ruhr eingeschlossenen Stadtteil gelangte. Rund 8.300 Einwohner zählt Überruhr heute, womit es zu den kleineren Stadtteilen gehört.



Der Siedlungs-Charakter ist von Ein- und Mehrfamilienhäusern geprägt und bietet ein ruhiges und naturnahes Wohnen. Der Naherholungswert ist groß, ausgedehnte Spaziergänge an der Ruhr bringen Erholung vom Alltag. Die Ruhr ist das Markenzeichen von Hinsel, so liegt die zentrale Wasseraufbereitungsanlage der Stadt im Westen an den Ruhrauen rings um den Stadtteil.


Alles vor Ort
Einkaufmöglichkeiten bietet das kleine Zentrum mit seinem an zwei Tagen in der Woche stattfindenden Markt. An Stadtbücherei, Sportstätten und Bürgertreff lässt sich ein reges Stadtteilleben ausmachen, darüber hinaus besteht eine schnelle Anbindung zum nächst größeren Stadtteil Essen-Steele. Der öffentliche Personennahverkehr ist insgesamt gut ausgebaut. Der nächstgelegene S-Bahnhof ist Essen-Überruhr, von wo aus die S 9 in Richtung Wuppertal bzw. Haltern am See fährt. Es gibt mehrere Buslinien, darunter auch ein Nachtexpress zum Essener Hauptbahnhof.

Die Neubaumaßnahme Kevelohstraße befindet sich im Osten von Überruhr-Hinsel und ist ca. 300m Luftlinie von der Ruhr entfernt.